Diese Seite nutzt Javascript zur optimalen Darstellung des Inhalts. Bitte aktivieren Sie Javascript, um die Seite benutzen zu können.
Diese Seite nutzt Javascript zur optimalen Darstellung des Inhalts. Bitte aktivieren Sie Javascript, um die Seite benutzen zu können.
Stadtrundgang

Potsdam International

Baukunst aus Russland, Italien, England und Holland

Für wen erbaute Friedrich Wilhelm III. einst die entzückenden Holzhäuser? 
Wie viele Schornsteine stehen auf dem Schloss Cecilienhof? Warum steht eine Pyramide im Neuen Garten?

Diese und viele andere Fragen können Sie mir bei einem Spaziergang außerhalb des Stadttrubels stellen.

Die einst als Denkmal der Freundschaft zwischen zwei Königshäusern angelegte Kolonie Alexandrowka überstand die Wirren der Zeit. Durch die anschaulichen Berichte des Vorstehers der Kolonie, für den König, können wir auch heute noch am „süßen“ Kolonistenleben teilhaben. Beim Rundblick vom Belvedere über die bezaubernde Potsdamer Schlösser-, Garten- und Seenlandschaft wird Ihnen der Atem stocken. Gleich zwei Schlösser zieren den Neuen Garten am Heiligen See. Das Schloss Cecilienhof – Austragungsort der „Potsdamer Konferenz“ und das Marmorpalais – eine Perle des Frühklassizismus. Am Ende eines wunderbaren Spaziergangs erwartet Sie ein Ensemble aus roten Backsteinen – ein „muss“ für jeden Potsdambesucher.

Programmpunkte
Russische Kolonie » Alexander-Newski-Kirche » Jüdischer Friedhof » Belvedere auf dem Pfingstberg » Pomonatempel » verbotene Stadt » Schloss Cecilienhof » Marmorpalais » Gotische Bibliothek » Holländisches Viertel
Dauer
3,5 Stunden (auf Wunsch auch kürzer möglich)
Seite drucken